Schimmelbeseitigung Anwendungsbereiche

Schimmel - Glossar (I)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

In-vitro-Test

In-vitro-Test Organische Vorgänge, die außerhalb eines lebenden Organismus stattfinden, werden als „in vitro“ (lateinisch für „im Glas“) bezeichnet. Das Gegenteil, organische Vorgänge im lebenden Organismus, werden „in vivo“ genannt. In vitro Tests werden in kontrolliert künstlicher Umgebung außerhalb eines lebenden Organismus durchgeführt, z.B. im Reagenzglas. Bei in vitro Versuchen sind die Parameter überschaubarer als in vivo. Die Erkenntnisse aus solchen Untersuchungen lassen sich nicht immer auf die Situation in der Natur übertragen. Deshalb muss ein Versuch in vivo die Erkenntnisse überprüfen.
 

Infektion

Infektion Unter einer Infektion, umgangssprachlich „Ansteckung“, versteht man das aktive oder passive Eindringen, Anhaften und Vermehren von Krankheitserregern in einen/einem Wirt (Makro-Organismus). Eine Kontamination und anschließende Kolonisation führt zu einer Krankheitsreaktion des besiedelten Organismus.
 

Infiltration

Infiltration bedeutet Eindringen, Einsickern (z. B. Eindringen von Oberflächenwasser in den Boden).
 

Inokulation

Inokulation Inokulation bzw. Einimpfung stellt das Einbringen von Erregern wie Pilzen oder Bakterien in einen Organismus oder Nährboden dar.
 

Inverkehrbringen

Inverkehrbringen Inverkehrbringen ist ein in rechtlichen Zusammenhängen häufig benutzter Begriff, der je nach Rechtsgebiet unterschiedlich definiert ist. Der Hintergrund ist immer, dass ein „Inverkehrbringer“ als Verantwortlicher feststellbar sein muss, der haftbar gemacht wird, wenn an dem Produkt etwas nicht den dafür gültigen Vorschriften entspricht. Z. B. wenn von dem Produkt Gefahren ausgehen oder ausgehen können, auf die nicht oder nicht vorschriftsmäßig hingewiesen wurde (Gefahrstoffkennzeichnung, Sicherheitdatenblatt...) oder wenn das Produkt nicht die dafür vorgeschriebenen Prozeduren (Zertifikate, Genehmigungen, Prüfungen, Abnahmen, Zulassungen...) absolviert hat.
 

Inverkehrbringen (Biozid-Richtlinie)

Inverkehrbringen (Biozid-Richtlinie) Entgeltliche oder unetgeltliche Abgabe oder anschließende Lagerung (ausgenommen: Lagerung für den Export oder zur Beseitigung). Der Import eines Biozid-Produktes gilt ebenfalls als Inverkehrbringen (Art. 2 Abs. 1 der Richtlinie 98/8/EG).
 

Ionen

Ionen Unter Ionen versteht man elektrisch geladene Atome oder Gruppen von Atomen, die ein- oder mehrfach positive (-> Kationen) oder negative (-> Anionen) Ladung besitzen. Zum Beispiel zerfällt Kochsalz im Wasser in Natrium (Kationen) und Chlorid (Anionen).
 

Ionenchromatographie

Ionenchromatographie Die Ionenchromatographie ist eine vielseitige Analysemethode zur qualitativen und quantitativen Erfassung von anionischen Spezies mit Hilfe von Trennsäulen und Detektoren. Man nutzt dazu die Eigenschaften von Ionen, an polaren Absorbentien je nach Art und Größe unterschiedlich stark gebunden zu werden. Die Probelösung wird mit hohem Druck über die Chromatographiesäule geleitet. Die Trennung erfolgt an einem Ionenaustauscher aufgrund verschiedener elektrostatischer Wechselwirkungen. Der Ionenaustauscher besteht aus einer Trägersubstanz, meist Kieselgel, an der Gruppen gebunden sind, meist Ammoniumgruppen, die für den Austausch verantwortlich sind.
 

IUCLID

IUCLID „International uniform chemical information database": Datenbanksystem, das Daten enthält, die zur Bewertung und Kontrolle der Umweltrisiken chemischer Altstoffe von der europäischen Industrie gesammelt und gemeldet wurden. Meldung Weitergabe von bestimmten Informationen zu einem Biozid-Produkt an die zuständige Behörde (Zulassungsstelle) gemäß der Biozid-Meldeverordnung.