Schimmelbeseitigung Anwendungsbereiche

Schimmel - Glossar (N)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Neutralisationstest

Neutralisationstest Der Neutralisationstest wird in der Serologie zur Diagnose von Viruserkrankungen durchgeführt, indem Antikörper gegen bestimmte Viren im Serum des Patienten nachgewiesen werden. Die Aufnahme des Virus in die Zelle wird durch die Anbindung des Antikörpers an die Oberfläche des Virus verhindert und eine Vermehrung des Virus unterbunden. Neutralisierend nennt man diejenigen Antikörper, die in der Lage sind die Aufnahme des Virus in die Zelle zu blockieren.
 

Neutralrot-Methode (NR)

Neutralrot-Methode (NR) Die Neutralrot-Methode (auch NRU-Test, engl. "neutral red uptake“) ist ein Test auf Zytotoxizität. Zytotoxizität ist die Fähigkeit einer chemischen Substanz Gewebezellen zu schädigen. Zellen werden in vitro mit dem Farbstoff Neutralrot behandelt, um die Lebensfähigkeit einer Zelle zu messen. Die NR-Methode basiert auf der Aufnahme des Supravitalfarbstoffes Neutralrot und seiner Akkumulation in den Lysosomen lebender Zellen. Toxische Substanzen verursachen Schädigungen der zellulären Membran und führen dazu, dass kein Farbstoff gespeichert werden kann. Mit einer essigsauren Ethanollösung kann man das gespeicherte Neutralrot aus den Lysosomen lebender Zellen herausspülen. Die Färbung des Überstandes wird spektralphotometrisch ausgewertet, wobei die Absorption als direktes Maß der Zellenvitalität angesehen werden kann.
 

Neutron

Neutron Atome bestehen aus drei Grundbausteinen: Neutronen und Protonen im Kern und Elektronen, die den Kern umkreisen. Ein Neutron ist ein elektrisch neutrales Elementarteilchen. Es ist neben dem Proton ein Bestandteil des Atomkerns. Freie Neutronen treten bei einem radioaktiven Zerfall auf und können künstlich durch Kernspaltung erzeugt werden. Diese Neutronen sind sehr instabil und zerfallen normalerweise innerhalb weniger Minuten.
 

Neuwirkstoff (Biozid-Richtlinie)

Neuwirkstoff (Biozid-Richtlinie) Biozid-Wirkstoff, der vor dem 14. Mai 2000 noch nicht als Biozid-Wirkstoff auf dem Markt war und nicht im Anhang I der Verordnung (EG) 1451/2007gelistet ist.
 

Notifizierter Wirkstoff (Biozid-Richtlinie)

Notifizierter Wirkstoff (Biozid-Richtlinie) Wirkstoff, der im Rahmen des Altwirkstoffprogramms als Biozid-Wirkstoff identifiziert worden ist und für den ein Teilnehmer des Altwirkstoffprogramms die Absicht erklärt hat, ein Dossier einzureichen. Eine Liste der notifizierten Wirkstoffe findet sich im Anhang II der Verordnung (EG) Nr. 1451/2007. Da sich gelegentlich Modifikationen bei den notifizierten Stoffen ergeben, ist dabei die jeweils aktuellste Änderung der Richtlinie zu beachten. Eine Notifizierung gilt jeweils für einen Wirkstoff in Verbindung mit einer Produktart. Stoffe, für die eine formale Entscheidung eingegangen ist, dass sie nicht in den Anhang I bzw. IA der Richtlinie aufgenommen werden, gelten nach einer Übergangsphase nicht mehr als notifiziert.