Schimmelbeseitigung Anwendungsbereiche

Schimmel - Glossar (V)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

VAH

VAH Verbund für angewandte Hygiene e.V.
 

Validierung

Validierung Hinsichtlich der Lebensmittelsicherheit zu erreichender Nachweis, dass die Maßnahmen zur Beherrschung, die aufgrund des HACCP-Plans und der operativen Präventivprogramme durchgeführt werden, geeignet und wirksam sind.
 

Verifizierung

Verifizierung Bestätigung druch Bereitstellung eines objektiven Nachweises, dass festgelegte Anforderungen erfüllt worden sind.
 

Verordnung (EG) Nr. 1451/2007

Verordnung (EG) Nr. 1451/2007 Verordnung der Kommission vom 4. Dezember 2007 über die zweite Phase des Zehn-Jahres-Arbeitsprogramms gemäß Artikel 16 Absatz 2 der Richtlinie 98/8/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über das Inverkehrbringen von Biozid-Produkten.
 

Vibrio fischeri

Vibrio fischeri Vibrio fischeri ist ein gramnegatives Bakterium, das 1889 von Martinus W. Beijerinck entdeckt wurde. Es lebt im Meer und ist fakultativ anaerob. Das Bakterium lebt häufig in Symbiose mit anderen Lebewesen.
 

Viren

Viren Viren sind intrazelluläre Parasiten in Zellen von Lebewesen. Sie sind kleine Krankheitserreger, die nur aus Erbmaterial bestehen, das von einer Eiweißhülle geschützt wird. Sie besitzen keinen Stoffwechsel und sind somit zur Vermehrung und Ausbreitung auf den Stoffwechsel der Wirtszelle angewiesen. Das Virus hängt sich an eine Zelle und dringt in sie ein. Es schleust sein Erbgut in die Wirtszelle und zwingt diese dadurch neue Viren zu produzieren. Viren befallen sowohl Eukaryonten als auch Prokaryonten. NADES hat eine umfassende Wirkung gegen Bakterien, Pilzen und Viren.
 

Virushlle

Virushülle Die Hülle des Virus ist die äußere Struktur von Viren. Sie besteht aus Fetten und darin eingelagerten Virusproteinen. Die Virushülle umschließt das sogenannte Kapsid, in dem die virale Nukleinsäure lagert. Die Hülle ist ausschlaggebend für die Stabilität des Virus gegenüber Umwelteinflüssen. Durch Variation dieser können Viren die Immunabwehr der Wirtszellen unterlaufen.