Schimmelbeseitigung Anwendungsbereiche

Wirkungsweise

ValloFog Domestic und ValloFog Industry sind für gleichzeitige Dekontamination der Raumluft und von Oberflächen in geschlossenen Räumen entwickelt worden. ValloFog Domestic wurde für private Räume ohne Publikumsverkehr, Materialdurchsatz oder -umschlag, ValloFog Industry für öffentliche Räume mit Publikumsverkehr und/oder Materialdurchsatz entwickelt.

ValloMould ist für die direkte Behandlung von schimmeligen Oberflächen entwickelt worden.

Alle Desinfektionsprodukte der Vallovapor© basieren auf einem Polymergemisch und sollen ohne Verdünnung gegen Bakterien, Pilze und Sporen eingesetzt werden. Zusätzlich werden auch unangenehme Gerüche neutralisiert.


Produkteigenschaften

Die Produkte und der Wirkstoff sind nach OECD geprüft, nicht Augen oder Haut reizend, nicht Haut sensibilisierend, nicht mutagen.

In hohen Konzentrationen hat der Wirkstoff eine klebrige Wirkung. Dies kann beim Antrocknen an Oberflächen spürbar werden. Mit Wasser können unerwünschte Reste leicht abgewischt werden.

Häufige Behandlung von Metalloberflächen kann zu Korrosionen führen. Interaktionen mit anderen Oberflächen sind bis dato nicht bekannt.

Das Produkt wirkt von 1 - 70ºC. Der optimale Wirkungsbereich liegt zwischen 10 und 30ºC.


Vorteile der Vernebelung

Der Feinstnebel dringt auch in Ritzen und Poren ein, um Bakterien, Sporen, Pilze und sonstige Keime sowie Geruchsmoleküle zu eliminieren, wo die klassische Wischdesinfektion versagt. ValloFog hinterlässt eine extrem dünne antimikrobielle Schutzschicht auf allen Oberflächen und ist dadurch nachhaltig wirksam. Durch die spezielle "trockene" Kaltvernebelung müssen zu behandelnde Räume nicht leergeräumt werden (keine Gefahr für Elektrogeräte!). Nur durch die Raumluftreinigung werden die Bakterien- und Schimmelsporen aus der Raumluft entfernt. Die Räume sind nur zwei Stunden nach der Behandlung wieder benutzbar.


Wirkungsweise

ValloFog und ValloMould enthalten ein Polymer, welches gegen Mikroorganismen (Bakterien, Pilze, Sporen, sogar gegen einige Viren und Geruchsmoleküle!) wirkt. Diese werden abgetötet oder zumindest inaktiviert. Der Wirkstoff ist nachhaltig wirksam gegen Pilze und verhindert die Neubildung von Schimmel und Keimen selbst an Problemstellen. Aufgrund seiner physikalischen Wirkungsweise ist ValloFog nicht oxidierend oder bleichend!

Der MOA (Mode of Action) ist im Prinzip ein physikalischer Vorgang: Der Wirkstoff dockt als kationisches Polymer an die anionisch geladenen Zellwände und Zellmembranen an und zerstört diese, wodurch die Zelle nicht mehr lebensfähig ist. ValloFog besteht aus einem auf Guanidinbasis entwickeltem kationischem Polymer, das sich aufgrund der positiven Teilchenladung stark an Zellwände und Membranen bindet. In weiterer Folge wird die Membranfunktion gestört - an der Membran wird der negativ geladene Teil der Membran geöffnet und so die Zelle penetriert. Der Effekt ist der Verlust von osmoregulatorischen und physiologischen Funktionen. Hydrophile Poren entstehen, die Proteinfunktion wird gestört, was schließlich zur Lyse führt.

ValloFog und ValloMould nicht mit anionischen Tensiden (z.B. Seife, Waschmittel) verwenden, da diese die Wirkung verringern oder gänzlich aufheben können. Daher dürfen nur neutrale oder kationische Reinigungsmittel verwendet werden. Die Behandlung mit ValloFog ersetzt keine erforderliche Reinigung oder Sanierung.

Die optimale Wirkung insbesondere gegenüber Schimmelpilzen und Hefen wird im Zusammen- hang mit 100 % Luftfeuchte erreicht. Zur Geruchsbindung und Bakterien-beseitigung sind nicht immer 100 % Luftfeuchte erforderlich.


Wirksamkeit

ValloFog hat ein sehr breites Wirkungsspektrum. Seine hervorragende Wirksamkeit wurde bislang bei über 236 gram-negativen Bakterienarten, -stämmen und -isolaten nachgewiesen, bei über 165 gram-positiven Bakterien und bei über 166 Hefen und Pilzen.


Anwendungshinweise in Innenräumen

ValloFog Domestic und ValloFog Industry sind gebrauchsfertige Lösungen und wurden speziell zur Anwendung mit den von der Vallovapor© vorgeschriebenen ULV-Kaltnebelgeräten (siehe Bedienungsanleitung) entwickelt.

Vallomould ist ebenfalls eine gebrauchsfertige Lösung, die mit einem Handvernebelungssprüher ausgebracht wird.

Zur Durchführung der Anwendung gehört neben der Vernebelung die Organisation und Vorbe- reitung der Durchführung und der eventuell erforderlichen Nacharbeiten. Technische Beratung und Unterstützung können bei der Vallovapor© angefragt werden.

Vor dem Vernebeln müssen offene Lebensmittel und feuchteempfindliche Gegenstände entfernt werden. Bei der Behandlung wird 100% Luftfeuchte generiert.

Vor dem Vernebeln werden sichtbar betroffene Stellen, sowie die Risikobereiche (wie z. B. Wärmebrücken, Fensterlaibungen, etc.) mit ValloMould besprüht (Checkliste der besonderen Bereiche). Pro Quadratmeter werden etwa 0,25L ValloMould benötigt.

Um das Entweichen des Nebels zu minimisieren, muss der zu behandelnde Raum so luftdicht wie möglich sein. Fenster, Türen, Gänge, Be- und Entlüftung, Medienschächte, Klimaanlagen, Rohre, Bandstrecken, andere Fördereinrichtungen müssen geschlossen oder abgedichtet werden. Der Raum darf keinen Luftaustausch mit anderen Räumen haben. Brandmelder müssen abgeschaltet oder abgedichtet werden, da sonst der Nebel Feueralarm auslöst.

Ist es nicht möglich den zu behandelnden Raum vollständig abzudichten, sind die ent- sprechenden Auswirkungen vorab zu berücksichtigen und ggf. Maßnahmen in den angrenzenden Räumen zu treffen, vor der Applikation, während der Durchführung und nach der Applikation.

Die benötigte Menge von ValloFog ist abhängig vom Grad der Kontamination und der Raumgröße. Es muss ein dichter satter Nebel im Raum stehen. Der Nebel sollte mindestens zwei Stunden lang einwirken. Danach Türen und Fenster öffnen und möglichst mit Durchzug lüften, bis der Nebel verschwunden ist. Danach kann der Raum wieder ohne Schutzkleidung betreten und benutzt werden.

Der hohe Feuchteeintrag kann Auswirkungen auf Raumbestandteile, Maschinen und Aggregate, Steuerungen und Elektroanlagen, Roh- und Hilfsstoffe, Verpackungen und Papiere usw. haben. Es ist eine Checkliste zu gefährdeten Gegenständen und die erforderlichen Gegenmaßnahmen zu erstellen und umzusetzen (z.B. dichte Abdeckungen).


Klimaanlagen

Klimaanlagen sind auszuschalten (die Desinfektion der Klimaanlage sollte mit dem Kunden besprochen werden). Verdampfer von Kühlanlagen dürfen nicht die ganze Nebelzeit betrieben werden. Sie schlagen große Mengen des Wirkstoffes aus, die dann für die Wirkung im Raum nicht mehr zur Verfügung stehen.

Vor der Raumvernebelung sollte der Verdampfer eine kurze Spezialbehandlung mit ValloMould erhalten. Während der Vernebelung bleibt der Verdampfer aus. Etwa 15 Minuten nach Abschluss der Vernebelung geht der Verdampfer wieder für kurze Zeit in Betrieb, um die inneren Teile mit Nebel zu füllen.


Zur Beachtung in Lebensmittelbetrieben

Der Wirkstoff kann in Räumen mit erwünschten Kulturen von Mikroorganismen, diese Kulturen negativ beeinflussen oder ganz abtöten. Um dies zu vermeiden, sind diese Räume vorher zu identifizieren und genau zu bewerten. Es müssen Maßnahmen zur Raumabdichtung getroffen werden und / oder es muss mit einem kleinen Überdruck in diesen Räumen gearbeitet werden.

Überall wo Oberflächen und Geräte mit Lebensmitteln direkt in Kontakt kommen, müssen diese nach dem Vernebeln mit klarem Wasser gründlich abgespült werden. Getrocknete Bestandteile sind vorher einzuweichen und durch wischen zu entfernen.


Anwendung von ValloFog

Um nachhaltigen Erfolg zu garantieren, werden bei akutem Schimmelbefall zwei Behandlungen empfohlen. Die erste Behandlung dient der Neutralisierung des vorhandenen Befalls sowie der Keime in der Raumluft. Nach ein bis zwei Tagen Einwirkzeit erfolgt die mechanische Reinigung vom sichtbaren Befall der behandelten Stellen mit lauwarmem Wasser (frischer Schwamm oder Bürste). Das intakte Myzel sollte nicht vor der Behandlung entfernt werden, da dies zu einer unerwünschten Vermehrung der Sporenkonzentration im Raum und damit Verbreitung des Schimmels führen kann. Es kann auch eine gesundheitliche Gefährdung der Anwender durch die hohe Sporenkonzentration entstehen! Sobald die Oberfläche trocken genug zum Malen ist, kann mit möglichst offenporiger Farbe (Silikat- oder Kalkfarbe) wie üblich ausgemalt werden. Die zweite Vernebelung (identisch zur ersten) wird durchgeführt, um die Räume nachhaltig zu entkeimen.
 
Verwendungszwecke
  • Dekontamination von Wohnungen oder einzelnen Räumen (Oberflächen und Raumluft, z.B. bei Schimmelbefall)
  • Keimreduktion in Lagerhallen, Kühlhallen, Lebensmittelproduktionsbereichen
  • Hygieneprävention im öffentlichen Bereich (z. B. Kindergärten, Schulen)
  • Dekontamination (MRSA) in medizinischen Einrichtungen (Krankenhäusern, Krankenwagen, Arztpraxen)
  • Dekontamination von Geräten, Maschinen, Tanks, Vorratsbehältern etc.
  • Dekontamination im Veterinärbereich
  • Dekontamination in Klimaanlagen
  • Geruchsneutralisation in Gebäuden und von Gerätschaften (z.B. Brandgeruch in Wohnungen und an Feuerwehrausrüs- tung, Verwesungsgeruch, Tiergeruch (Katzenurin!), Buttersäureschäden, Raucherwohnungen etc.)
  • sehr gut geeignet bei Sensibilitätskunden (Asthmatiker, Allergiker), da ValloFog auch Staub bindet und wirksam ist gegen Milben im Hausstaub


Unsere Produkte sind nach strengen OECD Richtlinien geprüft und als
  • nicht augenreizend
  • nicht hautreizend
  • nicht schleimhautreizend
  • nicht giftig bei Verschlucken
eingestuft.


ValloFog - Anwendung
Die Anwendung von ValloFog erfolgt nur
in geschlossenen Räumen und wird aus- schließlich durch Vallovapor© oder zertifi- zierten Partnerbetrieben deutschlandweit durchgeführt.




Physikalische Wirkungsweise von ValloFog